Willkommen bei Do-Dampf

Sind Sie auf der Suche nach einem guten Laden welcher Rauchwaren führt? Leider können wir Ihnen dann nicht mehr helfen, aber bei uns sind Sie genau richtig wenn Sie mehr erfahren möchten über E-Zigaretten, Snus, Vape oder Nikotinbeutel. DO-Dampf war seit 2011 ein kompetenter und guter Anbieter dieser Artikel aber leider hat sich der Markt in den letzten Jahren deutlich verändert so dass man sich dazu entschieden hat das Angebot einzustellen.

Auf unserer Seite finden Sie aber immer gute Tipps und Informationen für Einsteiger

E-Raucher-Tipps für Einsteiger

Tipps zum E-Rauchen für Anfänger
„Welche E-Zigarette sollte ich als Anfänger kaufen?“, „Welches Modell ist das beste für einen Anfänger?“. – Uns werden oft Fragen wie diese gestellt.
Hier möchten wir Ihnen ein paar Tipps geben, die Ihnen bei der Auswahl des richtigen Modells helfen.
Hierzu ist es wichtig, dass Sie sich zunächst die folgenden Fragen stellen:
Wie viele Zigaretten habe ich bisher täglich geraucht?
Sehr wichtig für die Entscheidung ist die Menge der bisher gerauchten Zigaretten. Daran lässt sich grob eingrenzen, welche Größe Ihre spätere E-Zigarette haben sollte.
Haben Sie bisher nur gelegentlich, oder wenig geraucht (bis zu 10 Zigarette täglich), könnte eine kleine E-Zigarette ausreichen. Diese kleinen E-Zigaretten sind etwas leistungsschwacher als die großen haben aber den Vorteil das sie nicht gleich im Hals kratzen sobalt man an Ihnen zieht.
Durchschnittliche bis starke Raucher werden mit diesen kleinen, weniger leistungsstarken Geräten wahrscheinlich nicht sehr glücklich sein, es sei denn, sie werden nur als Zweitgerät für unterwegs verwendet, da das notwendige häufige Befüllen und Aufladen des Akkus für starke Raucher schnell lästig werden kann. Außerdem produzieren und absorbieren diese Minis eine geringere Menge an Dampf, der möglicherweise nicht ausreichend befriedigend wirkt.
Wie stark war der Nikotingehalt meiner letzten Zigaretten?
Diese Frage liefert auch einen ersten wichtigen Hinweis auf die Größe und Art Ihrer zukünftigen E-Zigarette.
Zunächst einmal gilt die einfache Regel „je größer das Modell, desto intensiver das Gefühl“, denn größere Modelle produzieren auch mehr Dampf.
Natürlich kann die Stärke auch über den Nikotingehalt der Liquids reguliert werden, aber wenn Sie sich gleich für ein größeres Modell entscheiden, wird Ihnen auch als Raucher starker Zigaretten eine geringere Nikotinstärke genügen.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Intensität des Dampfes zu variieren, indem Sie einen Akku oder einen Batteriehalter mit einstellbarer Spannung wählen.
Was kann Ihr Starter-Set kosten?
Preislich können Sie E-Zigaretten bereits ab 29,95 finden. Selbstverständlich sind die Grenzen nach oben offen, so dass für jeden Geldbeutel etwas dabei ist. Sie sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass kleinere, billigere Verdampfer bei starken Rauchern schneller verschleißen können als größere, die für starkes Dampfen ausgelegt sind.
Generell handelt es sich bei E-Zigaretten um geprüfte Qualitätsware, aber vom Billig-Discount im Internet raten wir Ihnen ab, da diese Produkte oft nicht so hochwertig sind uns so nicht lange halten außerdem fehlt Ihnen da die Individuelle Beratung . Also lieber gleich etwas gutes, von dem man länger etwas hat.
Des Weiteren sollten Sie sich vor dem Kauf vor Augen führen, wie viel Geld Sie monatlich in konventionelle Zigaretten investiert haben, um einen Anhaltspunkt für den Preisvergleich zu haben.
Was sollte man außerdem beachten?

  • Da Verdampfer nicht für den Dauergebrauch konzipiert sind, ist es für mittlere bis starke Raucher am besten, zwei E-Zigaretten zu besitzen, damit sie nicht so oft Kühlpausen einlegen müssen. Es kann eine gute Idee sein, einen zusätzlichen Verdampfer mitzunehmen, denn gerade am Anfang passieren oft Anfängerfehler, so dass es gut ist, einen Ersatz zu haben.
  • Auch wenn Sie ein leichter Raucher sind, sollten Sie nicht komplett auf Nikotin verzichten, denn sonst verpassen Sie wahrscheinlich etwas und es besteht die Gefahr, dass Sie wieder zur Zigarette greifen. Es ist also besser, mit Nikotin zu beginnen und es dann nach und nach zu reduzieren.
  • Übertreiben Sie es am Anfang nicht. Natürlich ist die neue E-Zigarette zunächst besonders interessant, sie schmeckt gut und kann überall verwendet werden, aber denken Sie daran, dass das flüssige Nikotin eine verzögerte Wirkung hat. Am Anfang sollten Sie also unbedingt nach ein paar Zügen, ungefähr10-15, eine Pause einlegen, um eine mögliche Überdosierung und die daraus resultierenden Kopfschmerzen zu vermeiden.
  • Der einfachste Weg, auf E-Zigaretten umzusteigen, ist der sofortige Verzicht auf normale Zigaretten und die ausschließliche Verwendung von E-Zigaretten. Auf diese Weise werden Sie spätestens nach ein paar Wochen feststellen, dass Sie die normale Zigarette nicht mehr mögen oder vermissen.
  • Seien Sie geduldig und üben Sie das Vapen. Wenn Sie umsteigen, müssen Sie sich zunächst an eine andere Art des Rauchens gewöhnen. E-Zigaretten sind in der Regel weicher und halten länger als normale Zigaretten. Verlieren Sie also nicht die Geduld, wenn es bei Ihnen anfangs nicht funktioniert und Sie nicht so viel Dampf produzieren können.

Ferner empfehlen wir Ihnen diese wichtige Informationen über E-Zigaretten die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen zu lesen.